Freiwillige
Feuerwehr
Munderfing
  
Home     >     Ausbildungskonzept     >     Ausbildungsgruppen     >     Gruppenübungen     >     Lehrgänge
Gruppenübungen


Geschicklichkeits-Übungen mit Hebekissen und Spreizer am 30. November 2017

Am 30. November nütze die Ausbildungsgruppe 4 die eisigen Temperaturen, für eine Übung im Warmen. Ziel der Übung war die „sensible“ Handhabung von Einsatzmittel die normal bei „groben“ Arbeiten zum Einsatz kommen.

Die Aufgabe der ersten Übung war eine Palette um 15 cm anzuheben. Die Schwierigkeit dabei war, dass ein gelber Ball auf einer Stehleiter lag. Dieser durfte beim Versuch die Palette anzuheben nicht runterfallen. Die vier dabei eingesetzten Hebekissen mussten gleichzeitig mit sehr viel Gefühl aufgepumpt werden. Da die 15 cm nicht mit dem ersten Hub erreicht wurden, musste die Palette mit Holzblöcken gesichert und ein zweites Mal mit den Hebekissen angehoben werden.

Bei der zweiten Übung war Fingerspitzengefühl gefragt. Mit dem „Spreizer“ musste ein Plastikbecher, welcher mit Wasser gefüllt war, durch einen Parcour geführt werden. Der Becher wurde von einem Schaummittelkanister auf einen Leitkegel gestellt und danach wieder auf einen Schaummittelkanister. Das Spiel wiederholte sich 4 Mal. Ziel war es so wenig wie möglich Wasser aus dem Becher zu verlieren.

   
weitere Fotos

Personenrettung aus einer Montagegrube am 07. November 2017

Am Dienstag, den 07.11.2017, haben die Ausbildungsgruppen 1 und 2 eine gemeinsame Übung abgehalten.
Übungsannahme war eine schwer verletzte Person, welche in einer Montagegrube von einem Traktorgewicht eingeklemmt wurde. Der Gruppenkommandanten erhielt vom Notarzt die Information, dass ein Hub von mindestens 30cm benötigt wird, möglichst ohne Pause und so schnell wie möglich. Es wurde kurz beratschlagt, wie das 700kg Gewicht von den Beinen der Übungspuppe gebracht werden kann. Die Wahl fiel auf das hydraulische Rettungsgerät.
Nach ca. 10 Minuten konnte der Verletzte mittels Spineboard aus der Montagegrube gerettet und dem Notarzt übergeben werden.

   
weitere Fotos

Personenrettung aus einem PKW in Seitenlage am 24. Oktober 2017

Das Übungsziel der Übung am 24. Oktober war eine Personenrettung aus einem PKW, welcher sich nach dem Unfall in Seitenlage befand.
Nach der Sicherung des PKWs mit dem Stab-Fast, wurde die Rettungsplattform aufgebaut. Dies erleichterte das Öffnen der oberen Seite erheblich. Nachdem die verletzte Person mit einem Schlauch gesichert und fixiert wurde, konnte die gesamte obere Seite des PKWs geöffnet werden. Mit Hilfe von zwei Schnitten und dem Rettungs-Zylinder wurde im Dach eine große Öffnung geschaffen, um die Person schonend retten zu können.

   
weitere Fotos

Einsatzübung Personenrettung: Eingebrochene Person im Eis (Ausbildungsgruppe 3)

Übungsannahme war eine eingebrochene Person im Eis. Diese Person musste aus dem Wasser gerettet werden.
Da das Eis nicht begehbar war mussten Hilfsmittel verwendet werden um überhaupt in die Nähe der Einbruchstelle zu gelangen. Am besten eignete sich eine Steckleiter die flach auf das Eis gelegt wurde. Auf dieser konnte sich der mit einer Leine gesicherte Retter der Person nähern. Zusätzlich wurde ein Rettungsbrett eingesetzt, welches eine erleichterte Rettung der Person aus dem Eis ermöglicht.
Dieses wurde unter sie geschoben und herausgezogen. Da sowohl die Person als auf die Person mit einer Leine gesichert wurden, wurde die Rettung durch die Einsatzkräfte am Ufer unterstützt.

   
weitere Fotos