Home     >     Feuerwehrhaus     >     Fahrzeuge
Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Munderfing

Kommandofahrzeug KDOF

Durch den Wandel der Zeit und zur ordnungsgemäßen Dokumentation und Abwicklung eines Einsatzes war es notwendig, ein Fahrzeug dieser Art anzuschaffen.
Das Fahrzeug ist so ausgestattet, damit bei einem Einsatz eine Einsatzleitstelle errichten werden kann.
Das Fahrzeug wird auch für Besorgungen im Feuerwehrdienst und Fahrten der Bewerbsgruppen verwendet, wo bislang ein Löschfahrzeug verwendet wurde und dadurch die Einsatzfähigkeit eingeschränkt war.

Marke Ford Transit 330L, teilweise umgebaut
Baujahr 06/2001
Funkrufname Kommando Munderfing
Ausrüstung Diverse Einbauten wie Laden, Schreibtisch, Regale und Elektroinstallationen
Funkgerät, Alarmplänen, Brandschutzplänen, Kartenmaterial und diversen Schreibutensilien
Ausstattung für kleinere technische Einsätze


Tanklöschfahrzeug TLF

Marke Mercedes Benz Atego 1429 AF
Baujahr 09/2013
Funkrufname Tank Munderfing
Ausrüstung technische Einsätze Schanzwerkzeug, Brecheisen, Bolzenschere, Hooligan, Werkzeug
Rettungssäge mit Universalkette (schneidet auch Metall, Ziegel) mit Schutzausrüstung und Zubehör
Elektrolüfter
Notstromaggregat
Absperrpflöcke, Band, Verkehrsleitkegel, Triopanfalter
Kabeltrommeln (230V, 400V) und Verlängerungskabel
2 Halogenscheinwerfer inkl. Stativ
4tlg. Steckleiter
Pölzmaterial
Hubmandl, Winde 20t
Rettungsplattform und Rettungsbrett
Rettungs- und Arbeitsleinen
Rohrsteher, Schalltafeln
Funkgeräte, Lotsenausrüstung
Ausrüstung Löscheinsätze Pumpe AT3
2 Tauchpumpen (230V und 400V)
2 HD Haspeln und 60m Verlängerung
1 C-Schaumrohr für den Schnellangriff mit 30m Schlauch, Zumischer ist extern
Wasserführende Armaturen
Schlauchmaterial lt. Beladeverordnung
Polycafs
Feuerlöscher (CO2 und Pulver)
3 Dräger Atemschutzgeräte (200Bar System) inkl. Schutzausrüstung
leichter Hitzeschutz für Atemschutzträger
Ausrüstung am Auto selbst montiert LED Lichtmast
Arbeitsscheiwerfer auf 3 Seiten
Verkehrsleiteinrichtung
Heckeinbaupumpe NH35:
    - Leistung Normaldruck bis zu 3.500 l/min bei 10 bar
    - Leistung Hochdruck bis 400 l/min bei 40 bar (bis max. 500 l/min)- 2000l Wassertank
Rückfahrkamera


Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung LFB-A2

Marke Steyr 10 S 18
Baujahr 05/1992
Funkrufname Pumpe Munderfing
Ausrüstung technische Einsätze Schanzwerkzeug,
Winde mit Benzinmotor, Seil, Umlenkrollen, Bandschlingen und diverses Befestigungsmaterial
Ausrüstung für Absperrungen (Stangen, Band, Triopanfalter, Winkerkellen)
Hebekissen und Bolzmaterial
Beleuchtung (Lichtmast, Halogenstrahler mit Stativ, Handscheinwerfer)
Motorsäge mit Schutzausrüstung
Ölsperren, Ölbindemittel, Auffangwannen für Umwelteinsätze
Notstromaggregat 8,5 KVA inkl. Kabeltrommeln (400V und 230V)
2-teilige Ausziehleiter
diverese Werkzeuge (Werkzeugkiste, Türheber, Bolzenschere, Winkelschleifer, Axt, ...)
4 Autorollen
Ausrüstung für Schahtbergung/Höhenrettung (Geschirr, Seile, Karabiner, etc.)
Ausrüstung Löscheinsätze Tragkraftspritze Fox I inkl. Saugschläuche und Maschinistenausrüstung
1 Tauchpumpe
Nasssauger mit eingebauter Pumpe für automatische Entleerung
Feuerlöscher (Wasser und Schaum)
700lfm Schlauchmaterial (4 Container á7 B-Schläuche)
Wasserführende Armaturen (C/B Strahlrohr, Verteiler, Drucksammelstücke, B-Hydroschild, Übergangsstücke, Schlauchhalter, etc.)
3 Hitzeschutzanzüge


Atemschutzfahrzeug ASF

Als Stützpunktfahrzeug im Rahmen des Katastrophenschutzes wurden bereits Anfang der 80er Jahre Atemschutzfahrzeuge in alle Bezirke verlagert. 2009 wurde das ASF vom Landesfeuerwehrkommando neu angeschafft und der FF Munderfing übergeben. Das Fahrzeug dient zur Hilfeleistung bei größeren Brandereignissen aber auch bei technischen Einsätzen. Mit dem eingebauten Stromgenerator und dem Atemluftkompressor können Atemschutzflaschen direkt an der Einsatzstelle gefüllt werden. Weiters ist das ASF Stützpunkt einer Wärmebildkamera. Die ebenfalls mitgeführten Vollschutzanzüge kommen bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen zum Einsatz und unterstützt das Gefährliche Stoffe Fahrzeug (GSF) bei der DEKO im Ernstfall. Das Fahrzeug kann von jeder Feuerwehr des Bezirks angefordert werden und trägt somit zur Sicherheit des ganzen Bezirkes bei.

Marke Mercedes Benz Vario 818D 4x4
Baujahr 04/2008
Funkrufname Atem Munderfing
Hubraum 4249 cm3
Leistung 180 PS
Gewicht 8000 kg
Besatzung 1-2
Ausrüstung

Atemluftkompressor mit Pufferspeicher
2 Füllleisten
Einbau-Stromgenerator
6 Stk. Twin Pack Dräger PSS90 300 bar
12 Stk. CFK-Reserveflaschen 300bar
3 Stk. Vollschutzanzug Stufe 3 inkl. externer Luftversorgung
Umfeldbeleuchtung und Lichtmast
Schnelleinsatzzelt
Markise
Verkehrsleiteinrichtung
Absicherungsmaterial